Herzlich Willkommen

Ich freue mich, dass Sie mich und Yoga-Shakti gefunden haben.

Ich biete als Yoga-Lehrerin in und um München Yoga-Kurse und Yoga-Retreats. Zudem begleite ich den Prozess intensiver Yoga-Aus- und Weiterbildungen sowie Coachings für Yoga-Lehrer im Einzelunterricht. Hauptsächlich verwendete Tools sind: Yin und Yang Yoga, Yoga Nidra (Bewusste Entspannung), Raja Yoga Meditation und Yoga für den weiblichen Zyklus.

Zur aktuellen Lage

Wir erleben gerade eine schwierige Phase, und es fällt mir schwer, Worte für das zu finden, was wir gerade erleben. Vielleicht brauchen wir das – Stille, und den Rückzug nach innen.

Das chinesische Wort für Gefahr besteht aus zwei Schriftzeichen: das eine bedeutet Krise, das andere in etwa „gute Gelegenheit“. So können wir diese Zeit der Bedrohung als eine Chance erleben und unseren Blick nach innen ausrichten. Wir können uns mit unseren Schatten und Ängsten  konfrontieren und darauf vertrauen, dass eine Zeit der Heilung kommt, individuell und global. Manchmal braucht ein Körper einfach eine gewisse Zeit, um sich selbst heilen zu können, und vielleicht auch unser Planet.

Vielleicht erleben wir JETZT das Stadium der Metamorphose: die Zeit der großen Umwandlung, den Wandel, der schon seit geraumer Zeit so spürbar in der Luft liegt.

MEINE TIEF EMPFUNDENE ANTEILNAHME UND MEINE BESTEN WÜNSCHE FÜR ALLE UND FÜR JEDE/N VON UNS!

Ich habe Glück. Ich bin an einem langen, paradiesischen Sandstrand im Süden Indiens, umgeben von wunderbaren Menschen. Ich genieße die Sonne und das Salz auf meiner Haut; die Sonnenuntergänge sind hier immer noch wichtiger als der Virus. Ich habe die wunderbare Gelegenheit, meine Gedanken und mein Schreiben neu auszurichten.

Ich möchte im Mai wieder zurück in München sein. Ich wünsche mir, dass dann wieder Raum für persönliche Begegnung ist, und dass wir miteinander den Weg des Yoga und der Meditation beschreiten können.

Ich freue mich über jede persönliche Rückmeldung
an cranzinger@yogashakti.de

Namasté

Welcome to my website

I am happy that you have found me. I am a yoga teacher and book writer, and most of the year I live in Munich, Germany. During winter I enjoy the luxury of being in India and S. E. Asia … writing, meditating, diving deeper into the contents I teach at home to keep the fire (tapas) of yoga alive.

Mainly I teach Yin and Yang Yoga, Yoga Nidra, and Yoga for Women; due to the rhythms of our bodies we, as women, quite often need a slightly different approach into the wisdom of yoga then men do. The ground of my approach into yoga roots in Advaita Vedanta and Raja Yoga, and no matter what issues lead us into yoga – it is always about coming home into ourselves.

The current situation

These times are difficult to express in words.

The Chinese word for danger consists of two characters – one is fear, and the other opportunity. In these times of danger we have the opportunity to overcome our fears, and to open up into the present moment.

I feel this is a time to look inwards and face our fears and shadows. This can be a time to be facing „what is“, the personal and global circumstances, this crisis pushes us all into, rather than concerning ourselves with „what- ifs“.

Maybe we are each approaching a chrysalis stage in our metamorphosis – which mirrors the events unfolding on our planet.

MY DEEP CONCERN AND MY BEST WISHES REACH OUT TO ALL OF YOU.

I am lucky. I am staying on a long, hot and dreamy beach in Southern India, where the sunsets are still more important than the virus. I decided to stay here, and I am happy about that. I am enjoying the breeze, the sun and being surrounded by both, nature and good people. And I am given the golden opportunity to think and to write something new.

If everything goes the way I wish, I hope to be back in Munich in May, and hopefully into circumstances where it is possible for us to meet in person, and to practise together.

You are free to get in touch with me via cranzinger@yogashakti.de

Namasté

Christine Ranzinger

Für mich ist ein Leben ohne Yoga auch unabhängig von meinen Kursen sehr schwer vorstellbar geworden, und ich bin sehr dankbar, dass das so ist. Yoga ist ein Zustand, und die verschiedenen Yoga-Wege machen uns diesen Zustand der Einheit wieder bewusst.

Ich unterrichte seit Anfang der 80er Jahre traditionellen Hatha Yoga in und um München. Jährliche Aus-Zeiten in Asien und damit verbundene Lehr- und Lern-Inhalte prägen meinen Lebensweg. Weil ich mindestens einmal im Jahr eine Fortbildung oder ein Retreat für Yoga oder Meditation besuche, könnte ich hier viele Lehrer nennen. Allen sei mein Dank ausgesprochen! Stellvertretend erwähnen möchte ich Elisabeth Haich und Gauri Devi (Hatha und Raja Yoga), Boris Tatzky (Yoga der Energie), Adelheid Ohlig (Luna Yoga(r)) und Mantak Chia (Tao Yoga), bei dem ich meine frühen Lehrjahre in Thailand verbrachte. Margot Redl, die mich wieder zum Yoga Nidra zurück brachte. Nicht zuletzt gilt mein Dank Sarah Powers, die meine Art des Yin Yoga Unterrichts maßgeblich prägt. Der Schule des Advaita Vedanta und Ramana sowie der Tradition des Raj Yoga, die meine Art der Meditation – und des Lebens – maßgeblich prägen.

Heute unterrichte ich hauptsächlich Yin Yoga, Luna Yoga (r), Yin-Yang Yoga und zunehmend Yoga Nidra und Meditation.

Meine Aus- und Weiterbildungen sind für fortgeschrittene Schüler und Yogalehrer, und finden meistens im Einzel-Unterricht statt.

Inhalte sind Yin und Yang Yoga auf Basis der TCM, feinstoffliche Anatomie, Yoga Nidra, und Erarbeiten/Vertiefen individueller Schwerpunkte.

Meine Yoga Retreats sind sowohl für interessierte Yoga-Schüler als auch für Yogalehrende zur Fortbildung geeignet

Es ist eines der wunderbarsten Mysterien im Yoga, dass wir über das Bewusst-Sein für den Körper begreifen können, dass wir mehr als unser Körper sind. Dann stellt sich früher oder später die Frage: Wer bin ich? Ein Weg dies herauszufinden ist, uns der tiefsten Sehnsucht unseres Herzens zu öffnen und zu entdecken, was wir nicht sind. Dann öffnet sich hinter unseren Alltags-Identifikationen ein Raum der Stille, der im Grunde schon immer da war. Das ist das Wesentliche in jeder meiner Stunden, diesen Raum in uns wieder spürbar werden zu lassen – ganz gleich, auf welchem Weg und mit welchen Methoden wir uns auf diesen Weg begeben. Ganz gleich, für welche Indikationen wir “nebenbei” Linderung erfahren.

Christine Ranzinger
Christine Ranzinger

Geist …

Der Geist des Tals stirbt nie – das Geheimnisvolle Weibliche. Shih wei hsüan p`in.

Der Eintritt in das Geheimnisvolle Weibliche wird genannt die Wurzel von Himmel und Erde.

Endloser Fluss. Unerschöpfliche Energie.

Lao Tsu, 6. Spruch

Komm …

Komm, Liebes,
lass uns zu der Höhle gehen,
die weder Dach noch Wände hat.
Lass uns sitzen auf den Kissen
des Hier und Jetzt.
Lass uns sehen wie die Sterne
sich entzünden und vergehen –
Lassen wir eine Rose erblühen
im endlosen Raum.

Frei nach Sven Myreng, Plum Poems, White Cloud Press

Gehe in Stille …

… und wisse, dass du so viel mehr bist als dein Körper. Dein Körper kann den Ort wechseln und mit dem Zug oder Flugzeug reisen, wohin auch immer. Deine Worte können über Schall, Wellen, Technik und Papier in den entlegensten Winkel der Erde finden, aber DU kannst nirgendwo hin. … DU BIST IMMER HIER. Du bist immer ZUHAUSE –  egal wo sich dein Körper befindet, egal worüber du gerade nachdenkst, egal wie du dich fühlst, egal ob du dir darüber bewusst bist, oder auch nicht.

Lass die Worte dieser Seite in dich wirken und erlaube es dir, ihren Wahrheitsgehalt für dich herauszufinden.
Christine Ranzinger